Mitarbeit beim Spätsommer im Bühlertal

Erlebnisfreizeit für junge Erwachsene [13.09.2024 bis 29.09.2024]

Foto: Hängebrücke

Wir freuen uns, dass du dich für die Mitarbeit beim Spätsommer im Bühlertal interessierst!

Wer kann mitarbeiten?

Wenn du mindestens 16 Jahre alt und offen für andere Menschen bist, bist du bei uns genau richtig. Du benötigst keine spezielle Ausbildung oder Freizeiterfahrung. Du kannst aber auch ein Praktikum für deine Ausbildung oder dein Studium bei uns machen!

Wie läuft die Freizeit ab?

Einführungstage

Für uns im Mitarbeiter*innenteam beginnt die Freizeit drei Tage vor der Anreise der Teilnehmenden am Freitag, 13.09.2024 mit den Einführungstagen. Im Rittersaal der Tannenburg in Bühlertann im Landkreis Schwäbisch Hall halten wir kein Rittermahl (auch, wenn es sicher wieder ausgezeichnetes Essen geben wird), sondern bereiten uns gemeinsam auf die kommenden zwei Wochen vor.

Foto: Tannenburg

Zu unseren Themen gehören:

  • Kennenlernen und Teambuilding
  • Freizeitstruktur und Besprechen deiner Aufgaben
  • Informationen zu den Teilnehmer*innen
  • Vorbereitung auf die Elterngespräche am ersten Tag
  • Erste Hilfe
  • Pflege-Grundlagen, die du für die Freizeit brauchst
  • unser pädagogisches Konzept
  • Umsetzung von Partizipation im Freizeitkontext

Während der Freizeit übernimmst du die Pat*innenschaft für eine Teilnehmerin oder einen Teilnehmer. Je nach Unterstützungsbedarf können es auch zwei sein. Das heißt, du wirst zum Experten/zur Expertin für eine Person und empfängst diese zu Beginn unserer Freizeit. Vor der Freizeit haben wir bereits Informationen über deine teilnehmende Person erhalten. Wenn sie von ihren Angehörigen gebracht wird, sprecht ihr das Wichtigste noch einmal gemeinsam durch. Dazu gehören Themen wie Unterstützungs- und Pflegebedarf, Hobbies, usw.. Keine Angst, du wirst von erfahrenen Mitarbeiter*innen in den Einführungstagen vorbereitet und bei Bedarf unterstützt. Du kannst dir auch gerne die Mitarbeitsgrundlagen durchlesen.

Foto: Ausflug mit dem Schiff

Ankunft der Teilnehmer*innen

Am Ende der Einführungstage beziehen wir unsere Unterkunft der nächsten zwei Wochen, das Freizeitheim Hausen bei Obersontheim (Landkreis Schwäbisch Hall), bereiten dieses für die Ankunft der Teilnehmenden vor. Am Montag, 16.09.2024 werden die Teilnehmer*innen von ihren Angehörigen gebracht und wir lernen uns alle kennen.

Foto: Freizeitheim Hausen

Auf der Freizeit

Unser Ziel ist, dass wir gemeinsam mit den Teilnehmenden eine schöne abwechslungsreiche Zeit gestalten. Du übernimmst dabei verschiedene Aufgaben.

Die meiste Zeit wirst du dich in der Betreuung befinden. Das bedeutet, du begleitest je nach Unterstützungsbedarf einen oder mehrere Teilnehmer*innen über den Tag. Beginnend von morgens mit dem Aufwecken und Fertigmachen für den Tag, über die Essensbegleitung und die Teilnahme am Programm bis zum abendlichen Ins-Bett-Bringen.

Im Wechsel mit den anderen Mitarbeiter*innen wirst du (im Zweierteam) für die Programmgestaltung zuständig sein. Gemeinsam mit den Teilnehmenden überlegen wir uns zu Beginn der Freizeit, was wir gerne in den kommenden zwei Wochen erleben möchten. Auf dieser Grundlage kannst du dich mit all deiner Kreativität und Begeisterung austoben und dir einen schönen Tag für die ganze Gruppe überlegen. Ob Ausflug, Spielaktionen, Motto- oder Thementag – alles ist möglich. Auch hier wirst du bei Bedarf von erfahrenen Mitarbeiter*innen unterstützt.

Foto: Programmplan

Ein wichtiger Teil unserer Freizeit ist das gemeinsame Kochen. In kleinen Kochgruppen (je 2-3 Teilnehmer*innen und 2 Mitarbeiter*innen) überlegen wir uns, das Menü der nächsten Tage. Wir gehen zusammen einkaufen, kochen und räumen am Ende die Küche wieder auf. So viel sei verraten: Man isst selten am Stück zwei Wochen so gut! 🙂

Foto: Leckeres Abendessen

Wenn die Teilnehmer*innen im Bett sind, findet die abendliche Mitarbeiterbesprechung statt, in der wir den Tag reflektieren und den nächsten besprechen.

Sollte von Seiten unserer Teilnehmenden Bedarf bestehen wird es eine Nachtbereitschaft geben. Das heißt, du schläfst für eine Nacht auf dem Gang bei den Teilnehmer*innen und bist die nächtliche Ansprechperson. Natürlich hast du dann mindestens den nächsten Vormittag zum Ausschlafen frei. Nach Möglichkeit (z. B. abhängig von Ausflügen oder der Betreuungssituation) versuchen wir grundsätzlich allen Mitarbeiter*innen im Rahmen unseres Betreuungsplans einige freie Stunden zu ermöglichen.

Foto: Spielen mit Schwarzlicht

Die Freizeit endet, wie sie begonnen hat, mit der Übergabe der Teilnehmer*innen an ihre Angehörigen. Im Mitarbeiter*innenteam bleiben wir noch einen Tag länger (29.09.2024), um aufzuräumen und die Freizeit zu reflektieren.

Wo findet die Freizeit statt?

Die Freizeit findet im Freizeitheim Hausen im kleinen Dörfchen Hausen im Landkreis Schwäbisch Hall statt. Es handelt sich um ein Selbstversorgerhaus, zu dem ein großes Außengelände mit Grillstelle gehört. Im Haus gibt es eine Tischtennis-Platte, einen Kicker sowie ein Billardspiel. Neben der Stadt Schwäbisch Hall laden in der Region unter anderem kleine Flusstäler, Burgen und Schlösser zu Ausflügen ein.

Was kostet mich das?

Nichts! Du bekommst eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 15 € pro Tag und wir erstatten dir deine Fahrtkosten bis zu einer Höhe von 80 €. Außerdem bekommst du eine Mitarbeits- oder Praktikumsbescheinigung.

Wie melde ich mich an?

Schreibe einfach eine Mail an Franzi: f.fink(at)walter-ev.de

Und schicke uns dabei am besten gleich dieses Anmeldeformular mit!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist DSC0934-edited-1024x1024.jpg